Aquarium einrichten

1. Reinigen des neuen Aquariums:
Wenn Sie Ihr neues Aquarium an dem dafür vorgesehenen Ort aufgestellt haben, waschen sie es zunächst mit handwarmem Leitungs- wasser aus.

2. Bodengrund einbringen:
Für einen erfolgreichen Start Ihres neuen Aquariums mit gesund wachsenden Wasserpflanzen empfehlen wir Ihnen Aquariengrund aus dem Zoofachhandel,
ca. 6 cm Schichtdicke.

3. Installieren von Stabheizer und Filter:
Verfahren Sie nach der Gebrauchsanleitung der einzelnen Hersteller. Installieren Sie die Geräte im hinteren Teil des Aquariums so, dass sie später möglichst durch Dekorations- gegenstände und Pflanzen verdeckt werden.

4. Dekorationsgegenstände:
Nun werden Dekorationsgegenstände wie Wurzeln und Steine eingebracht. Verwenden Sie nur eine Art Steine und legen Sie keine Steinwüste an! Steine und Wurzeln werden auf den Bodengrund gelegt oder leicht ein- gegraben.

5. Wasser einfüllen:
Nun wird das Aquarium mit temperiertem (25 °C) Leitungswasser nahezu voll gefüllt . Um eine Aufwirbelung des Bodengrundes zu verhindern, legt man einen flachen Teller oder eine Glasscheibe auf den Boden und leitet darauf den Wasserstrahl. Anschließend können noch eventuell erforderliche Korrekturen an der Dekoration vorgenommen werden.

6. Technik in Betrieb nehmen:
Nehmen Sie nun die Heizung und den Filter in Betrieb und installieren Sie die Beleuchtung nach der jeweiligen Gebrauchsanleitung. Es empfiehlt sich, die Beleuchtung an eine Zeitschaltuhr anzuschließen.

8. Wasserpflanzen einsetzen:
Wenn die Technik einwandfrei arbeitet,
können die Wasserpflanzen eingesetzt werden.

9.Animpfen:
Um die biologischen Vorgänge im Aquarium zu starten, geben Sie etwa 2 Stunden nach dem Wasseraufbereiter einem Bakterienstarter (am besten geeignet ist aus einem eingerichteten laufenden Becken der Filterschlamm), der Ihrem Aquarium Milliarden nützlicher Bakterien hinzufügt. Diese Bakterien bauen Schadstoffe wie Ammonium, Nitrit sowie Nitrat ab und verhindern so aufkommende Probleme.

10. Fische einsetzen:
nach einer Zeit von 14 Tagen können erste Fische eingesetzt werden. Wobei darauf zu achten ist nicht alle Fische auf einmal ca 25% des Fischbesatzes und nach einer Woche noch einmal 25% und so weiter. Dabei darauf achten das ein Wasserwert und zwar NO2 Nitrit nicht deutlich ansteigt dieses ist mit einem Wassertest einfach zu überprüfen. Dieser sollte nicht über 0,05 mg/l sein.
Das einsetzen der Fische sollte wie auf den Verkaufsbeuteln angegeben gemacht werden. Und das Licht dabei für eine Stunde Löschen.
Dieses ist nur eine vereinfachte Darstellung wie man ein Aquarium einrichtet.

Infos über

IRIS - Verein für Aquarien-
und Terrarienkunde e.V.,
Postfach 701244,
60562 Frankfurt a.M. ,
Telefon: 0 69 / 65300500
im Ostpark in Frankfurt am Main ist unser Vereins heim

Verband Deutscher Vereine für Aquarien- und Terrarienkunde (VDA) e.V. gegr. 1911
VDA

Ziel und Zweck der "IRIS" ist es bis heute, die Mitglieder, gerade auch die jüngeren, bei der Pflege ihrer Liebhaberei zu unterstützen und zu beraten. Dies geschieht in den regelmäßigen, etwa monatlichen Vereinsversammlungen durch Liebhaberaussprachen und Vorträge. Zeitaktuelles Thema ist natürlich auch der Natur- und Tierschutz.